Schlagwort: Chemnitz

Weiterer Prozeßerfolg gegen B & V -Tochtergesellschaft SD Sachsen Denkmal

Ein weiterer von der Anwaltskanzlei Binder § Beier anwaltlich vertretener Immobilienkäufer hat nun einen Prozeßerfolg gegen die B & V – Tochtergesellschaft SD Sachsen Denkmal GmbH erstritten.

Das Landgericht Leipzig gab dem klagenden Immobilienkäufer, der eine denkmalgeschützte Eigentumswohnung in Leipzig, Gregor-Fuchs-Straße, erworben hatte, Recht. Der Käufer hatte Schadensersatz wegen Falschberatung beim Kauf verlangt. Beraten wurde er von der Viskus GmbH Stuttgart. Das Landgericht Leipzig sah es als erwiesen an, daß die Verkäuferseite die Viskus GmbH zur Vermarktung ihrer Immobilien eingesetzt  und diese den klagenden Käufer falsch beraten hat. Dafür haftet die SD Sachsen Denkmal GmbH. Nachdem von der Viskus GmbH nichts mehr zu holen ist, muß nun die SD Sachsen Denkmal GmbH die Immobilie zurücknehmen und dem Käufer sämtlichen Schaden aus der Finanzierung der Immobilie ersetzen. Der Käufer muß so gestellt werden, als ob er die Immobilie nie erworben hätte.

Geschädigte Immobilienkäufer werden auf die drohende 10-jährige Verjährungsfrist hingewiesen.

Für Kaufverträge, die vor mehr als 9 aber weniger als 10 Jahren beurkundet worden sind, droht täglich die Verjährung.

Schauen Sie dazu auch auf unsere Objekteliste.

Rechtssuchende können sich direkt zu einer kostengünstigen ersten Einschätzung ihres Rechtsfalles unter

https://www.binder-beier.de/blog/wordpress/?p=393

an unsere Kanzlei wenden.

Es berät Sie Frau Rechtsanwältin Binder