Schlagwort: Königsbrück

Rückabwicklungsurteil zu Objekt „Königsbrück“ Großenhainer Straße

Urteil des Landgerichts Berlin

Das Landgericht Berlin hat in einem aktuellen Urteil die Komplementärin der unter der Bezeichnung Bonaterra Property Invest GmbH & Co. KG auftretenden Verkäuferin einer gering werthaltigen Eigentumswohnung in Köngsbrück/Sachsen zum Schadensersatz und zur vollen Rückabwicklung des Immobilienkaufs und dessen Finanzierung verurteilt.

Vertrieben wurde die Immobilie durch die Bonaterra Grundinvest AG aus Stuttgart, diese ist zwischenzeitlich nach mehreren Umfirmierungen vom Stuttgarter Markt „verschwunden“.

Die Käufer, ein Ehepaar aus dem Schwäbischen, ließen sich von der Beratung durch die „Verkaufsleiterin“ A. W. der Bonaterra Grundinvest AG mit damaligem Sitz in der Theodor-Heuss-Strasse zum Kauf der Immobilie überrumpeln.

Vorgerechnet wurde eine denkbar geringe monatliche Belastung und in Aussicht gestellt wurde der gewinnträchtige Verkauf der Immobilie nach 10 Jahren, eine der Standardaussagen der Bonaterra und ihrer Hinterleute.

Diese Aussagen waren wirtschaftlich unhaltbar, die Käufer mußten von vornherein mehr zahlen als von A.W. vorgerechnet, was neben einer Reihe weiterer Beratungsfehler eine Beratungspflichtverletzung der Bonaterra darstellt, die sich die Komplementärin der Verkäuferfirma als eigenes Verschulden zurechnen lassen muß.

Die von unserer Kanzlei vertretenen Immobilienkäufer werden nun so gestellt werden müssen, als hätten sie die Immobilie nicht erworben und nicht finanziert.

Der Immobilienkaufvertrag wurde außerdem ohne Einhaltung der 2-Wochenfrist des Beurkundungsgesetzes von einem Stuttgarter Notar beurkundet. Diesem wurde in dem Rechtsstreit vor dem Landgericht Berlin vorsorglich der Streit verkündet.

Ähnlich geschädigte Immobilienkäufer sollten nicht zögern, sich kompetenten Rechtsrat einzuholen.

Es berät Sie Frau Rechtsanwältin Binder. Sie verfügt über eine mehr als 20-jährige Erfahrung in dieser Rechtsproblematik und gerade auch mit diesen Firmen.

Unser Rat: Lassen Sie Ihren Rechtsfall nur von ausgewiesenen Spezialisten bearbeiten.